zur Übersicht

GVWE-Abteilungsleiter und AGVR-Geschäftsführer Harald Lesch in den Ruhestand verabschiedet

15.01.2020

Nach 38-jähriger Tätigkeit für den Genossenschaftsverband Weser-Ems (GVWE) wurde Abteilungsleiter Harald Lesch zum 31.12.2019 in den Ruhestand verabschiedet.

 © GVWE

Herunterladen
Harald Lesch (r.) wurde im Rahmen einer Abschiedsfeier aus dem aktiven Berufsleben verabschiedet und für seine Verdienste vom Verbandsratsvorsitzenden Ralph Zollenkopf (l.) und Verbandsvorstand Johannes Freundlieb mit der Ehrennadel in Gold des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes (DGRV) geehrt.

Im Rahmen einer Abschiedsfeier Anfang Januar, zu der zahlreiche Weggefährten und Vertreter aller Verbundpartner bzw. Unternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe sowie Vorstandsmitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems (AGVR) gekommen waren, wurde Lesch vom Verbandsratsvorsitzenden Ralph Zollenkopf und Verbandsvorstand Johannes Freundlieb die Ehrennadel in Gold des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes (DGRV) verliehen. Die goldene Ehrennadel ist die höchste Auszeichnung im deutschen Genossenschaftswesen und wird für besondere und langjährige Verdienste in der genossenschaftlichen Arbeit vergeben.

 

In einer Laudatio wurde Lesch von Freundlieb als „einen allseits wertgeschätzten, fachlich sehr kompetenten und menschlich angenehmen Kollegen“ beschrieben, der sich durch seine fast 40-jährige Tätigkeit für den GVWE bei Mitgliedern, aber auch im genossenschaftlichen Verbund, ein hohes Ansehen erarbeitet hat und als Mitglied der Führungsriege des Verbandes die Strategie maßgeblich mitgeprägt hat. „Vieles im Verband trägt auch Ihre Handschrift“, unterstich Freundlieb mit Blick auf zahlreiche Großveranstaltungen wie Verbandstage, Jahrespressekonferenzen oder Parlamentarische Abende.


Freundlieb dankte Lesch für seinen unermüdlichen Einsatz für den Verband und wünschte ihm für den sogenannten 3. Lebensabschnitt alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Zeit für die schönen Dinge des Lebens.


Lesch begann seine Karriere beim GVWE am 1. Januar 1982 als „Sachbearbeiter für Fragen der Bankwerbung“ in der Abteilung „Öffentlichkeitsarbeit, Presse und Werbung“. Am 1. Januar 1990 wurde er zum Leiter dieser Abteilung ernannt. Ebenfalls in 1990 wurde er zum Geschäftsführer der AGVR sowie zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der ehemaligen Gewinnspargemeinschaft Niedersachsen e.V. und der VR-Stiftung berufen. Seit dem 3. November 1993 stand er als Vorstandsvorsitzender der VR-Gewinnspargemeinschaft e.V. und der VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland vor.


Mit Leschs Abschied aus dem aktiven Berufsleben wurden seine Aufgaben zum 1. Januar 2020 neu verteilt: Verbandsvorstand Freundlieb übernimmt die Vorstandspositionen in der VR-Gewinnspargemeinschaft e.V. und in der VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland. Thomas Ahaus ist neuer Geschäftsführer der AGVR. Die GVWE-Marketing- und Pressereferentin Cathrin Westermann übernimmt die Aufgaben im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.