zur Übersicht

Kompass-Veranstaltung: Zukunft aktiv gestalten

veröffentlicht im Genossenschafts-Magazin Weser-Ems, Ausgabe 11/2016

Am 26. September fand die erste der diesjährigen Kompass-Veranstaltungen des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) im Akademiehotel Rastede statt.

BVR-Präsident Uwe Fröhlich und Verbandsdirektor Georg Litmathe begrüßten hierzu zahlreiche Teilnehmer. „Schwierige Rahmenbedingungen und große Herausforderungen: Wir werden sie aktiv angehen, selbst gestalten und meistern“ – so das Fazit dieser Tagung.

Den ersten Vortragsblock, überschrieben mit Analyse und Planung, gestaltete der BVR-Präsident gemeinsam mit BVR-Vorstandsmitglied Dr. Andreas Martin. Auf die regionalen Aspekte des vorgenannten Themenblocks ging danach Verbandsdirektor Georg Litmathe ein.

Bei dem dritten Teil der Veranstaltung standen ausgewählte Initiativen zur Gestaltung der Genossenschaftsbank der Zukunft im Fokus. In einer offenen Diskussion stellten sich neben den vorgenannten Rednern die Vorstandsmitglieder Heiko Frohnwieser, Raiffeisenbank Oldenburg eG, Jürgen Kikker, Vereinigte Volksbank eG Ganderkesee-Hude-Bookholzberg-Lemwerder, Frank Ostertag, Volksbank Wildeshauser Geest eG und Lambert Meyer, Volksbank Jever eG, den Fragen aus dem Publikum.

Mit einem konsolidierten Ergebnis vor Steuern in Höhe von 9,8 Mrd. Euro präsentierte sich die genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken im Jahr 2015 erneut als eine der ertragsstärksten Bankengruppen Europas. Sie ist, und dies wird auch extern bescheinigt, betriebswirtschaftlich und strukturell insgesamt gut aufgestellt. Ein detaillierter Blick in die Zahlenwelt zeigt jedoch, dass die Niedrig- bzw. Negativzinsphase zunehmend Spuren hinterlässt. Der Vorstand des BVR gab den interessierten Teilnehmern der Kompass-Veranstaltung zahlreiche Handlungsempfehlungen. Des Weiteren unterstrich Verbandsdirektor Georg Litmathe, dass unser Verband den Mitgliedsbanken mit Rat und Tat zur Seite steht und sie bei der Umsetzung der Handlungsempfehlungen unterstützt.

Das Geschäftsmodell der Genossenschaftsbanken stellt auch in der digitalen Welt den Menschen mit seinen Zielen und Wünschen in den Mittelpunkt. Mit der Umsetzung der Initiativen aus dem Projekt KundenFokus 2020 wird dem veränderten Kundenverhalten Rechnung getragen und das Geschäftsmodell angepasst und gestärkt. Der persönliche Kontakt bleibt dabei nach wie vor von zentraler Bedeutung, so der Tenor der Veranstaltung.