zur Übersicht

Wissen to go! Neues Seminarkonzept für Assistentinnen und Assistenten

veröffentlicht im Genossenschafts-Magazin Weser-Ems, Ausgabe 12/2016

Mit „Wissen to go!“ erhalten Assistentinnen und Assistenten in kurzen Zeiteinheiten Fachwissen praxisgerecht auf den Punkt gebracht.

Das neue Seminarkonzept hat die Genossenschaftsakademie Weser-Ems in Rastede in Zusammenarbeit mit Iris Debbeler, Spezialistin für Unternehmenskommunikation, entwickelt.

„Als Frau Debbeler mir ihre Idee präsentierte, war ich sofort begeistert. Wir wissen nur zu genau, dass es für Assistentinnen und Assistenten oft nicht möglich ist, tagsüber Seminare zu besuchen“, erklärt Meike Werner, Mitarbeiterin in der Seminarorganisation der Genossenschaftsakademie Weser-Ems.

Schnell waren sich Meike Werner und Iris Debbeler einig, wie das neue Konzept verwirklicht werden kann und legten Termine und Themen für die ersten vier Einheiten fest.

Jeder sucht sich „seine“ Themen aus

„Jede Assistentin/jeder Assistent kann sich genau die Themen aussuchen, die relevant sind. Wir haben bewusst kurze Zeiteinheiten gewählt, weil wir natürlich berücksichtigen wollten, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen langen und anstrengenden Arbeitstag hinter sich haben. Deshalb erarbeiten wir anhand von Praxisfällen Lösungen, die direkt in den Berufsalltag übertragen werden können. Damit vermeiden wir lange theoretische Erläuterungen“, führt Iris Debbeler aus.

Wissen to go! ist für alle Interessierte aus unserer Region

„Nachdem mir Frau Werner und Frau Debbeler das Konzept vorstellten, konnte ich die Begeisterung dafür sofort teilen. Eine tolle Möglichkeit für alle, die Vorgesetzten und Geschäftsführern tagtäglich den Rücken stärken. Wir wollen uns dabei nicht ausschließlich auf den Banken- und Genossenschaftssektor beschränken – im Gegenteil. Auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus anderen Unternehmen unserer Region sind herzlich eingeladen, sich anzumelden“, hebt Dr. Gerhard Kroon, Akademieleiter der Genossenschaftsakademie Weser-Ems, hervor.

Der Austausch untereinander ist wichtig

Neben den vorbereiteten Praxisfällen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel Raum, eigene Fälle vorzutragen, Fragen zu stellen und sich untereinander auszutauschen.

„Alle Fragen im Vorfeld beantworten wir natürlich gerne. Wir freuen uns, Vielbeschäftigten dieses Angebot machen zu können und sind froh, dass Herr Dr. Kroon mit seinen Ideen und mit seiner Erfahrung das Konzept unterstützt. Jetzt warten wir auf interessierte ´Wissen to go´ler` und brennen darauf, endlich starten zu können“, erklären Iris Debbeler und Meike Werner abschließend.

Hier erhalten Interessierte Informationen

Interessierte können sich die Inhalte der einzelnen Termine downloaden und sich bei Meike Werner (E-Mail / Telefon 04402 9382-13) oder Iris Debbeler (E-Mail / Telefon 04402 939728) anmelden.