zur Übersicht

Beeindruckende Meisterfeier in Osnabrück

veröffentlicht im Genossenschafts-Magazin Weser-Ems, Ausgabe 04/2019

Über 1.300 Gäste verfolgten eine eindrucksvolle Meisterfeier, gepaart mit einer unterhaltsamen Show der Handwerkskammer. Gefördert wurde die Meisterfeier von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems.

 © Handwerkskammer Osnabrück
Ralf Stolte (2. v. l.) vertrat als Vorstandsmitglied der VR-Bank eG Osnabrücker Nordland die Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems. Hier auf der Bühne mit Reiner Möhle (Präsident der Handwerkskammer, l.) und Sven Ruschhaupt (Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, r.) sowie den ausgezeichneten Meisterinnen und Meistern.

Um der Bedeutung der Meisterqualifikation und den Leistungen der Absolventen mehr Aufmerksamkeit und Wertschätzung zukommen zu lassen, veranstaltet die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim jährlich eine große, zentrale Meisterfeier. 276 von insgesamt 325 Meisterinnen und Meistern des Abschlussjahrgangs 2018 wurde der große Meisterbrief überreicht.

„Die neue Form der Meisterfeier soll das mediale und politische Interesse mehr als sonst wecken, um die Bedeutung des Meisterbriefes in der Gesellschaft zu unterstreichen“, erklärte Reiner Möhle, Präsident der Handwerkskammer. Hauptgeschäftsführer Sven Ruschhaupt ergänzte: „Die Fortbildung zur Handwerksmeisterin bzw. zum Handwerksmeister ist und bleibt der Königsweg der handwerklichen Qualifizierung und ist die Grundlage für eine nachhaltige Selbstständigkeit.“

Die Meisterfeier war durch ein buntes Programm geprägt: Die Schauspielerin und Comedian Lisa Feller konnte erneut als Moderatorin des Showteils gewonnen werden. Sie leitete nach eigenen unterhaltsamen Einlagen über zu Kurzinterviews mit Möhle und Ruschhaupt.

Als Showacts engagierte die Handwerkskammer die A-cappella-Formation „Männersache“. Die vier jugendlichen Sportlerinnen der Formation „Rope Skippers“ zeigten eindrucksvolle Sprungkunststücke mit illuminierten Seilen.

Zum Ende des Showteils wurden alle neuen Meisterinnen und Meister von den Gästen in einem Spektakel aus Lichtshow und Goldregen gefeiert. Danach standen ein Buffet und eine anschließende Feier mit der Cover-Band „Caught Indie Act“ bis in die Morgenstunden auf dem Programm.