zur Übersicht

Wettbewerb „Gemeinsam aktiv - Handel(n) vor Ort“ geht landesweit in die zweite Runde

11.05.2018

Genossenschaftsverband Weser-Ems, Wirtschaftsministerium und IHKN zeichnen innovative Ideen im Einzelhandel aus

 

Oldenburg. Der stationäre Einzelhandel vor allem in kleineren Städten und Gemeinden steht vor großen Herausforderungen. Dies war bereits im vergangenen Jahr die Erkenntnis, die zur Ausschreibung des ersten landesweiten Wettbewerbs „Gemeinsam aktiv – Handel(n) vor Ort“ in Niedersachsen führte. Insgesamt wurden fast 60 Konzepte eingereicht und sechs Projekte mit besonderer auch beispielhafter Strahlkraft ausgezeichnet.

Aufgrund des nachhaltig hohen Handlungsdrucks zur Sicherung des stationären Einzelhandels und der besonderen Chance, über den Wettbewerb erfolgversprechende Konzepte in die Breite zu tragen, schreiben der Genossenschaftsverband Weser-Ems (GVWE), das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, die IHK Niedersachsen (IHKN), der Handelsverband Niedersachsen-Bremen (HNB) und der Verein Nordenham Marketing & Touristik den landesweiten Wettbewerb zum zweiten Mal aus. „Durch gemeinschaftliche Projekte soll der Wandel im Handel gerade für den stationären Einzelhandel erreicht werden“, stellt GVWE-Abteilungsleiter Harald Lesch anlässlich der Bekanntgabe Wettbewerbsstarts heraus. „Die im Rahmen des Wettbewerbs ausgezeichneten Projekte sollen neue innovative Wege aufzeigen und zum Nachahmen und Weiterentwickeln ermutigen.“

Bewerben können sich Einzelhändler und Gemeinschaftsinitiativen (z. B. Standortgemeinschaften, Gewerbevereine, Stadtmarketingvereine) sowie Genossenschaftsmodelle (z. B. Bürgerläden, Stadtmarketing-Genossenschaften) in Städten und Gemeinden mit bis zu 50.000 Einwohnern.

Informationen und Anregungen zu dem Wettbewerb erhalten Interessierte im Rahmen einer Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 24. Mai, Beginn 19:00 Uhr, im Akademiehotel Rastede, Oldenburger Str. 118, 26180 Rastede. Minister Dr. Bernd Althusmann, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung wird den offiziellen Start des Wettbewerbs bekannt geben und in seinem Vortrag auf die Herausforderungen und Perspektiven für den Einzelhandel eingehen.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch bis zum 21. Mai erforderlich.

Bewerbungen können nach dem Start am 25. Mai bis zum 17. September online unter www.wettbewerb-gemeinsam-aktiv.de eingereicht werden. Eine unabhängige Jury beurteilt die Bewerbungen und lobt für die drei besten Projektideen in den Kategorien „Einzelhändler“ und „Gemeinschaftsinitiative“ Geldpreise in Höhe von jeweils 10.000 Euro, 5.000 Euro und 3.000 Euro aus. Die Sieger werden am 29. Oktober im Rahmen einer Abschlussveranstaltung verkündet.