zur Übersicht

Kaufmännische AGRAVIS-Azubis pflastern wie die Profis

veröffentlicht im Genossenschafts-Magazin Weser-Ems, Ausgabe 01/2018

Praxiscamp für Baustoffhandel-Azubis: 18 kaufmännische AGRAVIS-Auszubildende nahmen an einem Ausbildungscamp im Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW, Ausbildungszentrum Hamm, teil.

 © AGRAVIS
Mauern, Dämmen und Verputzen standen auf dem Programm der 18 AGRAVIS-Azubis beim Praxiscamp im Berufsförderungswerk der Bauindustrie in Hamm.

 

Schwerpunktthemen waren dieses Mal der Straßen- und Tiefbau, Kanal- und Rohrnetzbau sowie das Erstellen von Frostschutzschichten und Pflasteroberflächen. Außerdem gab es Tipps und Infos rund um die Themen Betriebliches Gesundheitsmanagement und Arbeitssicherheit durch den AGRAVIS-Gesundheitsmanager Roland Schäfer und Martin Klare, der für die Arbeitssicherheit zuständig ist. Während die Auszubildenden sonst lernen, die Baumaterialien in einem Baustofffachhandel an Kunden zu verkaufen, stand diesmal die Verarbeitungspraxis auf dem Plan.

Ausbilder Meinolf Haarmann achtete darauf, dass alle Teilnehmer Arbeitshosen und Sicherheitsschuhe trugen, und erklärte zum Beispiel, wie Handwerker Steine schlagen und eine Wasserwaage überprüfen. „Ich finde es wichtig, dass Kaufleute im Handwerk hospitieren und umgekehrt. So können wir Missverständnisse über Qualität und Einsatz der Materialien vermeiden“, erläuterte Meinolf Haarmann.