zur Übersicht

DZ BANK: Uwe Fröhlich und Cornelius Riese übernehmen Vorstandsvorsitz

veröffentlicht im Genossenschafts-Magazin Weser-Ems, Ausgabe 02/2019

Seit dem 1. Januar 2019 leiten Uwe Fröhlich und Dr. Cornelius Riese gemeinsam als Co-Vorstandsvorsitzende die DZ BANK. Sie folgen auf Wolfgang Kirsch, der wie geplant zum Jahresende 2018 in den Ruhestand getreten ist.

 © DZ BANK
Uwe Fröhlich

Uwe Fröhlich widmet sich in seiner neuen Funktion insbesondere der Ausrichtung der Verbund- und Geschäftsbankaktivitäten der DZ BANK AG, während Cornelius Riese primär die Konzernsteuerung und die Weiterentwicklung der Holding-Funktion verantwortet.

Ebenfalls zum 1. Januar 2019 wurden in der Nachfolge von Wolfgang Kirsch Zuständigkeiten in den Aufsichtsräten der DZ BANK-Gruppenunternehmen neu verteilt. Cornelius Riese übernimmt den Vorsitz der Aufsichtsräte der Bausparkasse Schwäbisch Hall, der R+V Versicherung und der Union Investment. Uwe Fröhlich bleibt Vorsitzender der Aufsichtsräte von DZ HYP, DZ PRIVATBANK und VR LEASING.

Uwe Fröhlich trat im November 2017 als Generalbevollmächtigter in die DZ BANK ein und führte zuvor seit dem Jahr 2008 als Präsident den Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Cornelius Riese kam 2009 zur DZ BANK und ist seit 2013 Finanzvorstand des Instituts gewesen. Diese Funktion übernimmt nun Ulrike Brouzi zusätzlich zu ihrer Verantwortung für Compliance.